TSV 2000 Handball

Rothenburg o.d.T.

Bezirksspielfest in Wendelstein

Erfolgreiche Handballjugend

Männliche E 1 und E 2 Jugend gewinnen Turniere beim Bezirksspielfest in Wendelstein.

Die Handballabteilung des TSV 2000 Rothenburg war am vergangenen Sonntag mit beiden männlichen E-Jugend Mannschaften beim diesjährigen Bezirksspielfest in Wendelstein vertreten. Beide Teams hatten jeweils 4 Spiele zu absolvieren. Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft konnte nach spannenden Spielen und starken Leistungen den Turniersieg erringen.

Die E 1 Jugend, die ohne die beiden Leistungsträger Moritz Riedel und Philipp Senft auskommen musste, traf im ersten Spiel auf die Mannschaft der SpVgg Mögeldorf. Die Rothenburger konnten ihre Überlegenheit zunächst nicht in Tore umsetzen und vergaben zahlreiche hundertprozentige Chanchen. So konnte Mögeldorf das Spiel lange offen gestalten und der TSV gewann am Ende nur knapp mit 3:2. In den folgenden Spielen gegen den TV Eibach und den SV Puschendorf hatten dieJungs ihre Nervosität abgelegt. Max Volkert kam auf der Rückraum Mitte Position nun immer öfter entweder selbst zum Abschluss oder er setzte seine Nebenleute geschickt in Szene, die ihre Freiräume zu Torerfolgen nutzen konnten. So konnten gegen Eibach und Puschendorf zwei ungefährdete Siege eingefahren werden. Gegen den TSV Altenberg kam es dann zum Enspiel. Die Altenberger hatten bislang alle Spiele deutlich gewonnen. Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem die Führung ständig wechselte. In der letzten Spielminute ging Altenberg mit 6:5 in Führung. Leon Stauber gelang im Gegenzug der Ausgleich. Altenberg verlor im folgenden Angriff den Ball, so dass der TSV nochmal in Ballbesitz kam. 3 Sekunden vor Schluss konnte sich Felix Wack im rechten Rückraum durchsetzen und erzielte den vielumjubelten Siegtreffer.

Ähnlich spannend verlief das Turnier der E 2 Jugend. Nach einem 4:4 Unentschieden im ersten Spiel gegen Flügelrad Nürnberg folgten zwei deutliche Siege gegen die Mannschaften des TSV Wendelstein und des TV Roßtal. Auch hier fiel die Entscheidung im Spiel gegen die E 2 Jugend des TSV Altenberg, die ihrerseits gegen Nürnberg gewonnen hatte. Die Rothenburger Jungs zeigten in diesem Spiel ihre beste Turnierleistung und gewannen souverän mit 8:5, was den zweiten Turniersieg für den TSV 2000 bedeutete.Hervorzuheben ist die Leistung des erst 7-jährigen Pascal Keller, der in seinem ersten Turnier überhaupt 4 Treffer erzielte.

Mit Medaillen und Urkunden im Gepäck traten die siegreichen Teams müde und zufrieden die Heimreise an.

Auf dem Bild die eingesetzten Spieler.

Hintere Reihe von links: Trainerin Tamara Riebl, Tim Schubart, Felix Wack, Marius Metz, Luca Keller, Dennis Stauber, Leon Stauber, Trainer Peter Wack

Untere Reihe von links: Max Volkert, Abdelrahim Allkalili, Pascal Keller, Cedric Freund, Tom Schuster, Piedro Di Donna

liegend: Theo Erdmann, Max Wack, Leopold Pfänder